Die Watzmann Überschreitung ist eine der eindrucksvollsten Gratüberschreitungen in den gesamten Alpen. Am besten führt man diese Tour als 2 Tagestour durch.

Aufstieg:
Aufstieg zum Watzmannhaus von der Wimbachbrücke in ca. 3 Std. Am nächsten Tag Aufstieg in ca. 2 Std. zum Hocheck. Nun beginnt die Gratüberschreitung, ist zum Teil versichert, Bergwandererfahrung und Trittsicherheit ist unbedingt erforderlich (Hocheck - Mittelspitze 2712m - Südspitze ca. 2 1/2 Std).

Abstieg:
Auch der Abstieg zur Wimbachgrieshütte erfordert Konzentration, Kondition und Trittsicherheit, hierfür benötigt man wiederum ca. 3 Std.(der Abstieg ist größtenteils immer leichtes Abklettergelände).

Der weitere Weg ist einfach, wird in der Regel ohne Bergführer zurückgelegt, man erreicht in ca. 2 Std. die Wimbachbrücke (Gesamtdauer: Watzmannhaus - Überschreitung - Wimbachbrücke ca. 8 Std).

Anforderungen:
Sehr gute Bergwanderkondition für Aufstiege von mind. 4 Std., Erfahrung im Bergsteigen ist unbedingt erforderlich, Trittsicherheit, d. h. seilfreies Gehen im leichten Klettergelände am Watzmanngrat und insbesondere beim Abstieg.

Ausrüstung:
Obligatorisch (kann gegen eine Leihgebühr ausgeliehen werden):
• Hüftgurt und Klettersteigset
• Helm

Preis:
1 Person € 500,- /Person
2 Personen € 250,- /Person